Der SV Rot-Weiß Bad Muskau unterliegt in der 1. Runde im Sachsenpokal mit 1:4 beim SV Zeißig.

Im Pokalspiel gab es für die Mannschaft von Rot-Weiß Bad Muskau beim Liganeuling und Aufsteiger SV Zeißig nichts zu holen. Am Ende ging das Spiel mit 1:4 verloren und die Rotweißen aus Bad Muskau mussten erstmals seit drei Jahren wieder in der ersten Runde des sächsischen Landespokals die Segel streichen. Bereits in der zweiten Minute gab es eine gute Chance für die Gastgeber die jedoch nicht verwertet wurde. Aber auch die Rotweißen konnten am Anfang eine gute Chance verbuchen, aber Swirlik hob in der 4.Minute den Ball über den Torwart hinweg und traf gegen die Latte. Bis zur 20. Spielminute gab es jedoch viel Hin und Her im Mittelfeld mit keinen klaren Chancen auf beiden Seiten.

In der 24. Minute spielte Kosman einen sehr klugen Pass auf Machinka, der den Ball jedoch nicht verwerten konnte. Nach einem unnötigen Ballverlust durch Kosman in der 37.Spielminute sind die Gastgeber schneller am Ball als die Rot-Weiß-Spieler, so dass Marc-Bruno Laser problemlos zum 1:0 für Zeißig einschieben kann.

Zur Halbzeit musste RW-Trainer Andrè Brückner konstatieren, dass zu viele Ballverluste und Fehlabspiele im Mittelfeld das Spiel der Muskauer unnötig verkomplizieren.

Aber auch in der zweiten Halbzeit sollte es leider nicht besser werden. So erzielte in der 53.Spielminute nach einer Flanke von rechts Andreas Kober per Kopf das 2:0 für Zeißig, wobei es allerdings vorher auch ein Foulspiel an Lukasz Machinka gab, das Schiedsrichter Kay Windisch nicht geahndet hatte. In der 58.Minute gab es dann eigentlich eine klare Abseitsstellung bei den Gastgebern, doch der Linienrichter ließ zum Entsetzen der Rotweißen die Fahne unten. Der Schiedsrichter ließ somit das Spiel weiterlaufen und erneut konnte Andreas Kober zum 3:0 für Zeißig treffen.

Doch der SV Rot-Weiß Bad Muskau gab sich nicht auf. Nach einem schönen Angriff über links zog Marcin Swirlik in der 63.Minute knapp am Tor vorbei. Dann in der 67.Minute war es aber soweit. Nach einem Freistoß erzielte Swirlik das 1:3 aus Muskauer  Sicht. In der 69.Minute konnte dann auch der Gastgeber durch Tony Bach per Freistoß zum 4:1 Endstand einschließen.

Bis zum Spielende musste der Muskauer Torwart Wlodarczyk noch zweimal stark parieren, denn sonst wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen. Am Ende verwaltete Zeißig das Ergebnis und die Rotweißen hatten nach dem 1:4 nichts großartiges mehr entgegen zu setzen.

Nun, es war das erste Pflichtspiel der Saison für den SV Rot-Weiß Bad Muskau, das verloren ging aber die Saison fängt erst an und da wird sich zeigen, wie schnell der SV Rot-Weiß an die Spielstärke und die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen kann. Trotzdem ist in Bad Muskau die Vorfreude auf die neue Saison groß und der Ärger über das frühe Pokalaus ist bald vergessen.